Über die KJa

Logo der KJa
Professionelle Talentsichtung und Talentförderung

FC Bayern startet „Kinder- und Jugendakademie Tischtennis“ (KJa)

Der FC Bayern München startete im September 2014 mit einer Kinder- und Jugendakademie Tischtennis.

Ziel des Projektes ist, möglichst optimale Strukturen für eine systematische Förderung junger Tischtennisspieler/innen zu schaffen.
Neben dem Aufbau von Strukturen für eine professionelle Talentsichtung und Talentförderung ist ein weiterer Baustein des Akademiekonzeptes, auch Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund zu integrieren.

„Der FC Bayern München eV unterstützt diese Initiative engagierter Mitglieder unserer Tischtennisabteilung. Mit dem Projekt können wir soziale Verantwortung und Leistungssport unter optimalen Rahmenbedingungen kombinieren“, betont Prof. Dr. Dieter Mayer, Vizepräsident des FC Bayern München und im Präsidium verantwortlich unter anderem für die Tischtennisabteilung. Dieter Mayer spielt darauf an, dass das Projekt in Kooperation mit der Grundschule in der Grafinger Straße durchgeführt wird.

Im Rahmen des Projekts bietet der FC Bayern täglich bis zu fünf Stunden Training für Kinder anbieten. Dieses findet zum einen in Form von Arbeitsgemeinschaften mit der Schule statt. Zum anderen gibt es für tischtennisinteressierte Kinder aus München und Umgebung Übungsstunden im Rahmen des Vereinstrainings. Ergänzend wird die Kinder- und Jugendakademie regelmäßig Wochenendlehrgänge sowie Ferienlehrgänge anbieten.

Auch die Stadt München unterstützt das Projekt durch die Bereitstellung von Hallenkapazitäten.

Ein erster Schwerpunkt wird die Arbeit mit Anfängern im Alter von 6 bis 10 Jahren sein.

„Wer unsere Projekt spannend findet und sein Kind zum Schnuppertraining schicken möchte, kann sich bei uns unter kja@fcb-tischtennis.de melden“, betonen Gaby Kirschner und Uli Metzker, die die Initiative leiten.


Bei Rückfragen zur Kinder- und Jugendakademie: