Cheftrainerin –
Csilla Batorfi

Csilla Batorfi
Csilla Batorfi

Csilla Batorfi wurde am 3. März 1969 in Szombathely (Ungarn) geboren.

Bereits mit 7 Jahren begann sie, Tischtennis zu spielen und errang schon 10 Jahre später ihren ersten Europameistertitel im Einzel der Jugend. Im selben Jahr gelang ihr dies auch im Einzel der Erwachsenen.

Zu ihren größten Erfolgen als Spielerin zählen fünf Teilnahmen an den Olympischen Spielen – sie war damit die erste Athlethin,  die fünfmal in Folge an den Olympischen Spielen teilnahm.

Sie gewann neun Europameistertitel, viermal Bronze bei Weltmeisterschaften und wurde insgesamt dreimal bei Europa- und Weltmeisterschaften  mit dem Joolapokal als beste Mannschaftsspielerin  geehrt.

Von Ungarn ging es für Csilla Batorfi 1991 über Serbien nach Langweid. Dort spielte sie in der Bundesligamannschaft 15 Jahre, sieben Jahre davon als Spielertrainerin. Mit ihrer Mannschaft wurde sie u.a. siebenfache deutsche Mannschaftsmeisterin und fünffache Europapokalsiegerin.

Bis sie 2011 als selbstständige Trainerin nach Langweid zurückkehrte, war sie vier Jahre Trainerin der italienischen Damennationalmannschaft, mit der sie die mediterranian games gewinnen konnte.

Seit September 2014 arbeitet die renommierte A-Lizenz-Trainerin, die in Ungarn ihr Diplom erhielt, nun auch in der KJa, inzwischen als Cheftrainerin.