Oberbayerische Meisterschaft 12.11.2017

Am 12.11.2017 fanden die Oberbayrischen Meisterschaften beim TSV Schwabhausen statt. Das Kja Team des FC Bayern ging hierbei mit 12  Spielern in das Feld und stellte somit zum wiederholten mal die meisten Teilnehmers eines Vereins. Davon gingen 2 Mädchen bei den Schülerinnen B an den Start und 10 Jungs, von welchen drei in der Jugend, vier in Schüler A und drei in Schüler B spielten.

In der Altersklasse Jugend trafen Julis Enste, Luis Wildenauer und der nachgerückte Louis Bambach auf ein sehr starkes Feld. Julis Enste schied dabei mit einem Sieg in der Gruppenphase aus, ebenso wie Louis Bambach. Luis Wildenauer schaffte es in die Runde der letzten 8, dort verlor er knapp nach einer 2:0 Führung mit 2:3 und schied somit aus dem Turnier aus.

Bei den Schülern A waren die Spieler des FC Bayerns ebenso mit einem starken Feld konfrontiert und schieden  alle in der Gruppenphase gegen starke Gegner aus. Überraschend war jedoch der Sieg von Paul Haenel in der Gruppenphase über den in diesem Turnier favorisierten Maximilian Loof, welchen er in einem starken Spiel mit 3:2 schlug.

Bei der Altersklasse Schüler B gingen Tamino Gholami, Thomas Haenel und Robin Stuhrmann an den Start, der Nachrücker Tiago Gholami konnte dabei nur bei den Doppel der Schüler B mitspielen. Thomas Haenel schaffte es bis ins Halbfinale schied dort jedoch knapp gegen Johannes Faltermeier aus und erreichte somit den 3. Platz. Tamino Gholami, welcher mit Anfangsschwierigkeiten zu kämpfen hatte, schlug jedoch diesen in der Gruppenphase, schaffte es aber mit einem Sieg nicht aus der Gruppe, ebenso wie Robin Stuhrmann welcher auch in der Gruppenphase scheiterte.

Bei den Schülerinnen B würde der FC Bayern von Anda Qeku und Dea Salihu repräsentiert. Beide schieden in der Gruppenphase aus schafften es jedoch jeweils einen Sieg in der Gruppe zu erlangen.

Erfolge konnten im Doppel gefeiert werden! Hierbei gewannen Luis Wildenauer und Julis Ernste, in der Konkurrenz Jugend Doppel, im Finale knapp in einen sehr spannenden und guten Spiel mit 3:2.      Bei den Schülern B Doppeln erreichte Tiago Gholami zusammen mit Robin Stuhrmann den 3. Platz.  Tamino Gholami und Thomas Heanel schafften es bis ins Finale und gewannen dort in einem hart umkämpften Spiel mit 3:2.

Trotz vieler Niederlagen muss der stetig anhaltende Zusammenhalt des KJa-Teams noch einmal hervorgehoben werden. Die Anfeuerungen von Teamkollegen und durch die mit angereisten Eltern war oft sehr hilfreich und motivierend für die Spieler selbst. So standen teilweise hinter einem knappen Spiel nicht nur die Trainer, sondern auch mehrere Spieler des FC  Bayerns, was den Teamgeist sichtlich spürbar machte.