Mini-Meisterschaften Bezirksentscheid – 3x Gold, 1x Silber, 1x Bronze

12 Kinder traten am Sonntag bei dem Bezirksentscheid der Mini-Meisterschaft an. Gespielt wurde wieder in drei Altersklassen bei Jungen und Mädchen.

Insgesamt schnitten unsere 12 Spielerinnen und Spieler hervorragend ab:

  • Alle 12 haben die Vorrunde überstanden und es in die k.o.-Runde geschafft
  • neun Kinder haben dann die erste k.o.-Runde überstanden
  • sieben Kinder haben es ins Halbfinale geschafft
  • fünf Kinder haben es auf das Treppchen geschafft und sind für den Verbandsentscheid qualifiziert
  • drei Sieger waren vom Fc Bayern
Jungen AK1 (24 Teilnehmer):

Hier qualifizierten sich Raphael Goecke und Michael Unzicker für die k.o.-Runde. Dort gewannen beide ihr erstes Spiel und schieden leider gegen den späteren Sieger und dritten aus.

Jungen AK2 (24 Teilnehmer):

Louis Ledermann gewann diese Altersklasse ohne Niederlage und konnte im Finale einen 0:2 Satzrückstand aufholen. Großes Lob und herzlichen Glückwunsch.

Felix spielte ein gutes Turnier und erreichte ebenfalls das Achtel-Finale. Dort zeigte er aber Nerven und schied leider aus.

Jungen AK3 (20 Teilnehmer):

Und damit zu unserem persönlichen Highlight des Turniers: Andis Qeku hatte die Konkurrenz im Griff und kam ohne Satzverlust ins Finale. Dort spielte er gegen einen der stark auftretenden Heufelder. Andis hatte sowohl mit der Anspannung und dem Erwartungsdruck als auch mit seinem ballsicheren Gegner zu kämpfen. Beim Stand von 2:2 gewann Andis nach wechselnden Matchbällen mit 15:13. Herzlichen Glückwunsch!

Jonathan Stein wurde Gruppen-Sieger. Er verlor allerdings gegen einen Spieler aus Andis stark aufgestellter Gruppe im Achtelfinale.

Christian Horn kam ebenfalls in die k.o.-Runde. Dies ist ein großer Erfolg für ihn. Leider schied auch er im Achtelfinale aus.

Mädchen AK1 (7 Teilnehmerinnen):

In dieser Klasse hatten wir keine Spielerin dabei.

Mädchen AK2 (20 Teilnehmerinnen):

Chiara Stein spielte sich mit nur einem Satzverlust ins Finale. Dort verlor sie leider gegen ein gutes Mädchen aus Kolbermoor. Dennoch ein tolles Turnier und eine super Leistung.

Kim Radmüller war die Überraschung für uns. Sie setzte sich in ihrer Gruppe durch und wurde erste. Gewann danach ihr Viertelfinale und stand im Halbfinale gegen Chiara Stein. Dort verlor sie das interne Duell. Sie hat ein tolles Turnier gespielt und Platz Vier ist ein super Ergebnis.

Mädchen AK3 (14 Teilnehmerinnen):

Hier kamen alle drei Mädels( Aljona, Katharina, Emilia) ins Halbfinale.

Aljona konnte sich hier gegen Emilia durchsetzten. Katharina verlor im fünften Satz ihr Spiel.

Im Finale gewann Aljona ihr Spiel glatt mit 3:0 gegen ein weiteres Mädchen aus Kolbermoor. Emilia wurde gegen Katharina Dritte.

Der Verbandsentscheid findet am 06.05.2017 in Bad Königshofen in Unterfranken statt. Bis dahin wird noch fleißig trainiert.