Alle Beiträge von Laura Neldner

Besuch einer amerikanischen Highschoolklasse

Am Freitag, den 30.6.2017, bekam die KJa Besuch aus Amerika.
21 amerikanische Jugendliche (Jungs sowie Mädels) mit ihren 4 Lehrern/ Betreuern schauten zum Training unserer Fortgeschrittenen vorbei.
Mithilfe von 15 Kindern und Jugendlichen der KJa wurde ein Programm für die Gäste durchgeführt:
 
Nach der Begrüßung , bei der FC Bayern Fanartikel (Cappy und Schal) übergeben wurden, folgten 2 Aufwärmspiele bei denen es sich um Riesenrundlauf und die beliebte Raketenstaffel handelte.
Dazu wurden zwei gemischte Teams gebildet, bei denen die Spieler jeweils nacheinander zu einem vorbestimmten Tisch sprinteten und einen Punkt gegen den Spieler der gegnerischen Mannschaft ausspielen mussten.
Anschließend folgte das Highlight des Besuchs: ein Doppelturnier!
Mit gemischten Paarungen, jeweils bestehend aus einem Amerikaner und einem Kind der KJa, wurden je 2 Gewinnsätze gespielt.
Die Besonderheit lag darin, dass nach jedem Match ein Partnerwechsel folgte.
In der ganzen Halle war eine super Stimmung und an allen 9 Tischen hatten die Jugentlichen offensichtlich viel Spaß!
Und obwohl die amerikanischen Besucher nicht so viel mit Tischtennis am Hut hatten, haben sie sich doch sehr wacker geschlagen 🙂
Abschließend wurden die Ergebnisse ausgewertet und die 3 jeweils erfolgreichsten US-Spieler und KJa-Kinder wurden bei einer Siegerehrung bekannt gegeben. Sie erhielten als Preise Bücher zum Deutsch lernen/ Englisch lernen.
Alles in Allem war es ein sehr spaßiges Event, das ohne die tolle Mithilfe der Trainer und Kinder/Jugentlichen, die dabei waren, nicht so gut geklappt hätte!!
 
 

2. Kreisranglistenturnier in Riemerling

20 Kinder hatten wir für dieses Kreisranglistenturnier angemeldet.
Eine absolute Rekordzahl!!
Natürlich konnten sich nicht alle Kinder für das nächsthöhere Halbbezirksturnier qualifizieren. Gleichwohl haben unsere Kinder in diesem Turnier erfolgreich abgeschnitten und gut gekämpft.
Insgesamt konnten sich 4 Jugendliche für das nächste Turnier qualifizieren.
Allein bei den Schülern-A belegten wir die ersten 6 Plätze. Auch im Jugendwettbewerb erreichten wir die Plätze 2-5.
Leider gab es in allen Altersklassen mit Ausnahme des Schüler-C Wettbewerbs (dort gab es 3 Plätze) lediglich 2 Qualifikationsplätze.

Mannschaftsmeisterschaften der Schüler A & B

Bei den Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften konnten wir den bisherigen Seriensieger Kolbermoor in der Kategorie Schüler -B (Jahrgang 2004 und jünger) mit einem Unentschieden, aber wegen der besseren Vorergebnisse schlagen.
Das ist der bisher größte Erfolg unserer KJa, auf den wir besonders stolz sein dürfen.
Wie sagte mir vorhin Gaby Kirschner: „Das ist unser erster Pokal. Den müssen wir ehren“.
Mein spezieller Dank geht an Csilla Batorfi, die als Coach an der Bande, die Kinder gut auf ihre Gegner einegstellt hat. Der Dank richtet sich aber auch an das gesamte Team, das im Training oder im Hintergrund an unseren Erfolgen mitwirkt. Die Siege zum 7:7 erspielten Rufus Funkert (2), Thomas Haenel (1), Tamino Gholami (2), Robin Stuhrmann (1) sowie das Doppel Gholami/Stuhrmann.
 
Im Schüler A-Mannschaftswettbewerb scheiterten wir leider im Finale an Kolbermoor mit 5:8. Zwar gewann Daniel Rinderer erwartungsgemäß seine drei Einzel und auch das Doppel mit Amadeus Harms, allerdings konnten wir den verletzungsbedingten Ausfall von Nico Longhino nicht ersetzen. Mit ihm wäre sehr viel mehr möglich gewesen.
Amadeaus Harms sorgte gleichwohl für eine faustdicke Überraschung, indem er ein tolles Spiel gegen Hackenberg machte und ihn glatt mit 3:0 bezwang. Auch sonst gewannen unsere Jungs immer mal wieder Sätze, am Ende war das aber noch zu wenig, um schwere und wichtige Matches für sich zu entscheiden.
Ein respektables Ergebnis, wobei sogar -ersatzgeschwächt- Chancen auf einen echten Coup in der Luft lagen.
 
Ich möchte als Letztes noch ein ganz besonderes Bonmot zum Wochenende vermelden.
Julis Enste hat in der 2. Herrenmannschaft seinen 1. Einsatz gegen Windsbach erhalten. Er hat diese Ehre auf seine Art gedankt und in seinem ersten Pflichtspiel gegen einen Erwachsenen den Spieler Wittmann (knapp 1900 TTR-Punkte) geschlagen. Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht und mit seinen sehr guten Aufschlägen und seiner Rückhand das Spiel dominiert.
Da fällt mir noch eine Anekdote ein: Zur Gründung unserer Akademie haben wir unseren Team-Trainern erklärt, dass wenn unsere Kinder aus der Jugend kommen oder vorzeitig eine Jugendfreigabe erhalten sollten, diese dann aber mindestens in der 2. oder 3. Herrenmannschaft (dort aber nicht schlechter als in der Mitte) spielen sollten. Wir wurden in unserer Sicht ein bisschen belächelt.
Dass das Ganze in weniger als drei Jahren – und nicht in der Bayernliga sondern durch den Aufstieg. in der Oberliga – passieren konnte, überrascht uns auch und freut uns außerordentlich.
Bravo Julis!!

Mini – Meisterschaft 05.02.17

Am 05. Februar fand die erste Mini – Meisterschaft des FC Bayern München Tischtennis im Jahr 2017 statt.
Viele Talente nahmen teil, und konnten die tolle Arbeit der KJA mithilfe der super Ergebnisse wiederspiegeln.
Fast alle der teilnehmenden Kinder konnten sich für die Mini – Meisterschaft der nächst-höheren Ebene qualifizieren, darunter Michael Unzicker (Sieger der älteren Jungen), sowie Christian Horn (Sieger der jüngsten Gruppe Jungen) und Aljona Fritz (Siegerin der Mädchen)!

Mini – Meisterschaft am 05.02.17

Am 5. Februar 2017 findt die Mini – Meisterschaft des FC Bayern Tischtennis (Halle Grafinger Straße) statt.
Es dürfen alle Kinder bis zu 12 Jahren teilnehmen, vorausgesetzt sie haben im Bereich Tischtennis bisher an keinen Wettkämpfen mitgemacht.
Wir freuen uns über jede Teilnahme, Anmeldung ist auch am Ereignistag möglich 🙂

Kreisranglistenturnier am 15.01.2017

Am Sonntag den 15.01.17 fand in Großhelfendorf das Kreisranglistenturnier statt. Wir waren mit 14 Teilnehmern in den Konkurrenzen Schüler-B, Schüler-A, Jugend und Schülerinnen-B am Start, was für uns einen neuen Teilnehmerrekord darstellt. Anders als in den Vorjahren haben wir dieses Jahr die Felder dominiert, d.h. in jeder Alterklasse konnten wir auch die jeweiligen Sieger stellen. Insgesamt konnten sich 7 Kinder für das Halbbezirksturnier qualifizieren, was ein großartiges Ergebnis darstellt. Es sind dies folgende Spieler(innen):
– Bei den Schülerinnen-B siegte Anda Qeku vor Dea Salihu.
– Die Schüler-B gewann Tamino Gholami.
– Sieger der Schüler-A wurde Rufus Funkert. Als Dritter qualifizierte sich noch Amadeus Harms.
– Bei der Jugend wurde Luis Wildenauer seiner Favoritenrolle gerecht und gewann dieses Turnier. Außerdem qualifizierte sich Louis Bambach als Dritter.
Weitere Infos zum Verband findet ihr unter:

http://muenchen-ost.bttv.de/

Bayrische C Schüler-Meisterschaft am 07.01.2017

Am 07.01.2017 fanden in Donauwörth die Bayrischen C-Schüler(innen)-Meisterschaften statt.
Auf dieser Veranstaltung konnten wir erstmals ein Signal unserer Präsenz aussenden, weil wir mit Robin Stuhrmann, Raphael Aicher, Jens Zhang, und den beiden Mädchen Anda Qeku und Dea Salihu mit Abstand die meisten Teilnehmer am Start hatten. Das ist ein sehr schöner Erfolg für unsere KJa auf den wir stolz sein können!